BCS und Secure Store–Einrichtung zum Zugriff auf externe DB Systeme (Teil 4)


Nachdem in den Teilen 1 bis 3 die Konfiguration und Einrichtung sowohl der Datenbank, der Externen Inhaltstypen und der Externen Liste im SharePoint dargestellt wurden, möchte in diesem vierten Teil auf das Feintuning der Anwendung eingehen.

Im vorangegangenen Teil 3 wurde festgestellt, dass eine Bearbeitung von Datensätzen nur schwer möglich ist, da Felder zum Teil nur Referenzinformationen auf verbundene Datensätze in Verbundtabellen besitzen. In diesem Teil werden die Externen Inhaltstypen so angepasst, dass auch sie in der Lage sind die Daten in den verbundenen Tabellen im Eingabeformular darzustellen.

Die wird mithilfe der Fremdschlüsselzuordnung aus dem SharePoint Designer 2010 heraus erfolgen. Dazu muss zunächst die Externe Liste im SharePoint Server 2010 gelöscht werden.

image

Danach werden die Vorgänge des Externen Inhaltstyps erweitert.

image

image

Auswahl eines neuen “Zuordnungsvorgangs”.

image

Durchsuchen der Liste Externer Inhaltstypen zur Verwendung als zugeordneter Externer Inhaltstyp.

image

Auswahl des Externen Inhaltstyps Einheitenverwaltung.

image

Auswahl der Zuordnungseigenschaften.

image

image

Festlegen der Zuordnungsverbindung über die entsprechenden Spalten der verbundenen Tabellen.

image

image

image

image

Im Beispiel wurden zwei neue Zuordnungen erstellt. 1 für die Zuordnung zur Einheitentabelle, 2 für die Zuordnung mit der Lagerplatztabelle.

Anschließend wird die Externe Liste neu erstellt.

image

image

Öffnet man im Anschluss daran einen Datensatz in der Externen Liste zur Bearbeitung, stellt sich das Bearbeitungsformular verändert dar.

image

In den Feldern Einheit und Lagerplatz lassen sich Werte direkt durch Auswahl aus dem zugeordneten Externen Inhaltstyp auswählen.

image

image

image

Auch für die Auswahl des Lagerplatzes kann nun auf den zugeordneten Externen Inhaltstyp zugegriffen werden.

image

Die ausgewählten werden werden direkt im Formular übernommen, wobei hier natürlich nur der Referenzwert auf den Datensatz der Detaildatentabelle eingetragen wird.

image

image

Ich hoffe, ich kann mit dieser umfangreichen Artikelserie dem einen oder anderen beim Anlegen von Verbindungen zu LOB System unter Zuhilfenahme der BCS und des Secure Store weiterhelfen oder zu neuen Ideen anregen und freu mich natürlich über entsprechende Kommentare.

Martin Schlenker

Advertisements

I am an independent IT Consultant focussing an Microsoft based technologies, mainly MS SharePoint MS Active Directory MS Office365 Training

Veröffentlicht in SharePoint
One comment on “BCS und Secure Store–Einrichtung zum Zugriff auf externe DB Systeme (Teil 4)
  1. Yvonne sagt:

    Sehr gute Artikel!
    Hätte da auch eine Frage: Wenn Spalten auf der DB geändert werden (zb Datentypänderung) und ich im SharepointDesigner eine neue Connection anlege, hat er im Speicher noch irgendwo die alten Daten stehen. Wie kann ich diese löschen, sodass die aktuellen Daten aus der DB genommen werden?

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Follow IM-consult.net on WordPress.com

Um neue Beiträge per E-Mail zu erhalten, hier die E-Mail-Adresse eingeben.

Schließe dich 11 Followern an

Posts
März 2012
M D M D F S S
« Okt   Apr »
 1234
567891011
12131415161718
19202122232425
262728293031  
%d Bloggern gefällt das: