SharePoint 2013–unbeaufsichtigte Installation – 4


Nachdem in Teil 3 der Dokumentation zur unbeaufsichtigten Installation einer “kleinen” SharePoint Server 2013 Farm auf die nötigen / optionalen Vorbereitungen auf dem MS SQL Server eingegangen wurde, möchte ich in diesem Teil der Dokumentation auf die Verwendung der unterschiedlichen Tools, die zur unbeaufsichtigten Installation eingesetzt werden, eingehen.

In den folgenden Schritten wird die unbeaufsichtigte Installation unter Zuhilfenahme der freien Tools

dargestellt.

Diese Tools sind bei codeplex.com erschienen und werden dort verwaltet, diskutiert und natürlich auch dokumentiert.

Im Beispiel soll die “kleine” Farm (ein SharePoint Server 2013 mit allen Dienstanwendungen, einer MySite und einer Portal Webanwendung) und einem dedizierten MS SQL Server installiert werden. Die Farm wird, wie bereits in Teil 1 bemerkt, als englische SharePoint 2013 Installation mit deutschem Language Pack installiert. Das deutsche Language Pack soll genutzt werden, um die Webanwendung für das Portal und die MySite deutschsprachig einrichten zu können. Die Verbindung zum MS SQL Server wird über den DNS Alias "sp2013sql" erfolgen. Die Installation erfolgt auf einem englischsprachigen Windows Server 2012 (aktueller Hotfix-Stand, 21.12.2012). Der Server für den MS SQL Server ist ein MS Windows Server 2008 R2 mit MS SQL Server 2012 (englisch). Die Benutzer, wie in Teil 2 beschrieben, sind in der Domäne bereits eingerichtet und mit den oben beschrieben Berechtigungen und MS SQL Server – Rollen versorgt.

Die genutzten Tools von CodePlex sind bereits heruntergeladen und in eigene Verzeichnisse entpackt bzw. installiert (Notepad++).

Die ISO von MS SharePoint Server ist am Windows Server verfügbar (gemountet).

clip_image001

Im ersten Schritt wird das Verzeichnis c:\Spinst angelegt und dort der Inhalt des Ordners SP aus dem Ordner AutoSPInstaller eingefügt.

clip_image002

Zusätzlich wird noch der Ordner AutoSPSourceinstaller in c:\spinst kopiert

clip_image003

In den Ordner c:\spinst\autospinstaller wird der Inhalt des Ordners autospinstallerGUI kopiert.

clip_image004

Nun folgt die detaillierte Vorbereitung des Installationsmediums

Zunächst werden die Dateien für die Installation des deutschen Language Pack im Ordner c:\LanguagePacks\de-de abgelegt.

clip_image005

Hinweis: Die Files der Language Packs sind zum Zeitpunkt der Erstellung dieses Artikels (21.12.2012) nur im Download Center für TechNet oder MSDN Kunden erhältlich. Ich gehe jedoch aus, dass diese, wie auch die Vorgängerversionen, nach Veröffentlichung des neuen MS SharePoint Server 2013 frei zum Download verfügbar sein werden. Dazu sei an dieser Stelle auf ein weiteres sehr interessantes CodePlex Projekt verwiesen.

Das Projekt: SharePoint 2010 Language Pack Downloader (http://sp2010dl.codeplex.com/)

Dieses Projekt stellt zwar zurzeit "nur" die Language Packs des SharePoint Server 2010 zur Verfügung, ich gehe jedoch auch hier von einer zukünftigen Pflege in Richtung SharePoint 2013 aus (also: einfach im Auge behalten).

Im folgenden Schritt wird mithilfe des PowerShell Scripts autospsourcebuilder die für die Installation erforderliche Umgebung vorbereitet. Speziell die Offline-Verfügbarkeit der Prerequisite – Dateien soll hier im Fokus stehen. Dazu benötigt man die Original Dateien des SharePoint Server (ISO, hier gemountet auf Laufwerk E:) und ein temporäres Verzeichnis zur Ablage der erstellten Umgebung (c:\sptmp).

Es ist hierbei vorteilhaft, die PowerShell ISE als Administrator zu starten und zunächst mit dem Befehl

Set-executionpolicy remotesigned

Die Ausführung remotesignierter Scripte zu erlauben.

Danach lässt sich die Datei autospsourcebuilder.ps1 in der ISE der Powershell öffnen. Das hilft, da im Kopf der PS Datei einige Parameter gut erklärt werden.

clip_image006

Mit folgender Eingabe wird die Umgebung zusammengestellt und mit den Dateien aus dem Prerequisiteordner von Microsoft versorgt.

.\autospsourcebuilder.ps1 -SourceLocation e: -Destination c:\sptmp -GetPrerequisites $true

Wird der Download der Prerequisites und die Zusammenstellung gestartet. Dies kann einige Minuten in Anspruch nehmen !

clip_image007

Nach erfolgreichem Download erfolgt das "Slipstreamen" der heruntergeladenen Dateien mit den Dateien des SharePoint Installationsmediums. Es öffnet sich der Ordner c:\sptmp mit dem Unterverzeichnis "SharePoint" und einer Datei, die genaueres über den Ordnerinhalt angibt.

clip_image008

Der Ordner "SharePoint" wird nun den Ordner SharePoint in c:\spinst ersetzen. Dazu wird der Ordner in c:\spinst\SharePoint durch den Ordner c:\sptmp\SharePoint überschrieben (kopieren und ersetzen).

clip_image009

Die anschließende Überprüfung ergibt, dass sich im Ordner c:\spinst\sharepoint\prerequisiteinstallerfiles alle für die SharePoint Umgebung erforderlichen Dateien befinden.

clip_image010

Auf diese Dateien kann bei der Installation nun im "Offline – Modus" zugegriffen werden. Dies macht eine Installation auf einem Server, der während der Installation keinen Internetzugriff hat erst möglich !

Advertisements

I am an independent IT Consultant focussing an Microsoft based technologies, mainly MS SharePoint MS Active Directory MS Office365 Training

Tagged with:
Veröffentlicht in SharePoint

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Follow IM-consult.net on WordPress.com

Um neue Beiträge per E-Mail zu erhalten, hier die E-Mail-Adresse eingeben.

Schließe dich 11 Followern an

Posts
Dezember 2012
M D M D F S S
« Nov   Mrz »
 12
3456789
10111213141516
17181920212223
24252627282930
31  
%d Bloggern gefällt das: